Produkte > a52 Magazin

Das junge Magazin

Redaktionelle Inhalte rund um verschiedene Themen, dazu der Jobstarter-Block mit Infos zur Berufswahl

a52 ist Mitglied im Verbund „Schülerrepublik“ – Ein Pressenetzwerk unter Beteiligung von Schülerinnen und Schülern, das im März 2011 gegründet wurde. Im Mittelpunkt des Projektes steht die Partizipation von Jugendlichen mit unterschiedlichem Bildungsniveau. Alle Schülermagazine des Verbundes sind Informationsplattformen von Schülern für 14- bis Mitte 20-Jährige.

2 Jahrgang | Auflage: mind. 12.500 Exemplare
Anzeigenschluss: zum 10. des Vormonats
Erscheinungsweise: 4 x jährlich, März, Juni, September, Dezember

Das Magazin

Die Schülerredaktionen arbeiten unter Anleitung von erfahrenen Redakteuren und Bildungsreferenten. Die Jugendlichen können über Projektarbeiten und Redaktionsworkshops berufsorientierte Medienkompetenzen erlangen.
Ziel ist es, ein Bildungsnetzwerk zwischen Schülern, Institutionen und Unternehmen aus der Wirtschaft aufzubauen, welches dem direkten Erfahrungsaustausch dient und (Aus-)Bildungsmöglichkeiten aufzeigt. Die Schüler sind nicht nur an der Schülerredaktion beteiligt, sondern absolvieren auf Wunsch auch ihre Schulpraktika bei unseren Magazinen.

Im „Jobstarter“ haben regionale und überregionale Firmen, Betriebe und Universitäten die Möglichkeit, ihre Ausbildungsangebote für Jugendliche sowie ihr Unternehmen zu präsentieren. Außerdem können die Jugendlichen über Möglichkeiten, eine Zeit im Ausland zu verbringen oder ein soziales Jahr zu absolvieren, informiert werden. Normale Produktwerbung wird in den Medien für Schüler nicht platziert.

Das Netzwerk

6 regionale Schülermagazine bundesweit

Seit März 2011 gibt es den Verbund „Schülerrepublik“ – ein Pressenetzwerk unter Beteiligung von Schülerinnen und Schülern. Im Mittelpunkt des Projektes steht die Partizipation von Jugendlichen mit unterschiedlichem Bildungsniveau. Alle Schülermagazine des Verbundes sind Informationsplattformen von Schülern für 14- bis Mitte 20-Jährige.

www.a52magazin.de

Hier können Sie einen Blick in die aktuelle Ausgabe werfen: